Betriebssport Sparte Segeln im aktiv.sport bei Otto (GmbH & Co KG)
Portfolio
In ihrer Spartenordnung hat sich die OVSailing das Heranführen von Segelanfängern und Nichtseglern an diese Sportart auf ihre Fahnen geschrieben. Hier leisten in erster Linie unsere ehrenamtlichen Segelausbilder einen wesentlichen Beitrag. Bei Gründung der OVSailing 1989 bestand die Gruppe bis auf wenige Ausnahmen aus Nichtseglern, die sich im Laufe der Zeit mehr und mehr qualifiziert haben. Viele von ihnen geben ihr Wissen heute gerne an unsere Anfänger weiter.

Unser Portefolio hat sich inzwischen erweitert und bietet Anfängern und fortgeschrittenen Seglern interessante Ausbildungsmöglichkeiten und Segleraktivitäten.

Alle Schulungen werden intern oder mit ausgewählten Kooperationspartnern durchgeführt, mit denen wir gesonderte Konditionen vereinbart haben.

Wir empfehlen jedem Mitglied einen amtlichen Segel-/Sportbootführerschein zu erwerben, um über die nötigen Grundkenntnisse zu verfügen. Um unser Boot auf der Lübecker Bucht zu segeln ist z.B. der „Sportbootführerschein See“ gesetzlich vorgeschrieben.

Eine genaue Übersicht über die verschiedenen Führerscheine bietet die Seite des Deutschen Seglerverband (DSV).
Partner
Unsere Partner bei der Aus- und Weiterbildung sind die Segelschule Käpt´n Prüsse und das Schoenicke Skipperteam.
Die Segelschule Käpt´n Prüsse ist unser Partner für die Aus- und Weiterbildung an der Alster mit dem Schwerpunkt SBF Binnen. Darüber hinaus haben wir dort die Möglichkeit das Segeln mit sportlichen Gleitjollen zu erlernen und zu üben.
Weitere Informationen könnt Ihr der Internet-Seite der Segelschule Käpt´n Prüsse www.pruesse.de entnehmen.
Schoenicke Skipperteam ist unser Partner für die Aus- und Weiterbildung auf der Ostsee. Hierzu zählen Törns aber auch Spezialangebote wie Skippertraining.
Weitere Informationen könnt Ihr der Internet-Seite vom Schoenicke Skipperteam www.skipperteam.de entnehmen.
Anmeldungen
Wenn Ihr Lust bekommen habt, mit uns zu segeln und Teile unseres Angebots nutzen wollt, wendet Euch an uns.
Die Präsentation aus unserer letzten Info-Veranstaltung Ausbildung zum ansehen und downloaden:
Den folgenden Infoblättern könnt Ihr Informationen zu unseren verschiedenen Kursen entnehmen:
Die Ausbildung wird durch Stefan Brockmann koordiniert. Er wird euch gerne weiterhelfen und die nächsten Schritte mit euch besprechen.
Selbstverständlich steht Euch auch die Leitung der OVSailing mit Rat und Tat zur Seite.
OV Segelberechtigung (obligatorische)
Wer auf der Alster, auf dem Schweriner See und auf der Lübecker Bucht die Boote der OVSailing eigenständig segeln möchte, benötigt diese Berechtigung. Egal ob Ihr "nur" Segelkenntnisse habt oder den Sportküstenschifferschein besitzt:
Diese Berechtigung muss für jede Bootsklasse gesondert erworben werden und wird von unseren autorisierten Mitgliedern nach einer erfolgreichen praktischen Einweisung, vergeben.

Hintergrund dieser praktischen Einweisung ist die Ausrichtung auf die besonderen Belange der entsprechenden Reviere sowie auf unsere dortigen Boote. Für weitere Infos sprecht die Leitung der OVSailing an.
Sportbootführerschein Binnen (Segel + Motor)
Wer auf der Alster und auf dem Schweriner See mit den Booten der OVSailing eigenständig segeln möchte, kann bei uns den Sportbootführerschein Binnen (Segel + Motor) erwerben. Diese amtliche Fahrerlaubnis ist zum Führen von Sportbooten (unter Motor oder Segel/Surfen) unter 15 Meter Länge (ohne Ruder und Bugspriet) auf den Binnenschifffahrtsstraßen, für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 3,68 kW (5 PS) vorgeschrieben.
Es ist sozusagen der Einsteigerschein. In den Wintermonaten findet die interne Theorieausbildung in unserer Segelhalle statt. Die Praxisausbildung findet in den Sommermonaten auf der Alster statt.
Weiter Infos könnt Ihr unseren Infoblättern entnehmen.
Warm Up Training
Ihr habt schon einen Segelführerschein, fühlt euch aber auf dem Boot nicht sicher oder es ist schon lange her, dass Ihr gesegelt seid und braucht eine Auffrischung, dann ist unser Warm Up Training genau das richtige.
Fünf Doppelstunden, davon zwei mit einem ausgebildeten Segellehrer unseres Kooperationspartner machen euch zu einem selbstbewussten und sicheren Skipper.
Weiter Infos könnt Ihr unseren Infoblättern entnehmen.
Sportliches Segeln
Wenn Ihr Lust habt, auf der Alster unterschiedliche Gleitjollen auszuprobieren, mit Gennaker zu segeln und Euch vielleicht sogar ins Trapez stellen wollt, ist dieses auf der Alster möglich. Wenn Ihr den "SBF Binnen" besitzt könnt Ihr einen Schritt in die Richtung sportlichen Segelns gehen. Wir führen diese Aktivität in Kooperation mit einer Segelschule vergünstigt durch.
Weiter Infos könnt Ihr unseren Infoblättern entnehmen.
Sportküstenschifferschein (SKS) mit Sportbootführerschein See
Der "SKS" ist ein amtlicher, empfohlener Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in Küstengewässern (alle Meere bis 12 sm Abstand von der Festlandküste). Er beinhaltet auch den Sportbootführerschein See.
Der SBF See ist die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von motorisierten Sportbooten auf den Seeschifffahrtsstraßen (3 sm). Vorgeschrieben für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 3,68 kW (5 PS). Dieser reine Motorbootschein gilt auf Seegewässern.
Wenn Ihr also Segelyachten führen wollt, ist der SKS für Euch sinnvoll. Er wird weltweit anerkannt und fast jeder Vercharterer verlangt diesen Führerschein als Befähigungsnachweis.
Wir führen diese Ausbildung in Kooperation mit externen Vercharterern vergünstigt durch.
Weiter Infos könnt Ihr unseren Infoblättern entnehmen.
Skippertraining
Um die Sicherheit im Umgang mit schwierigen Situationen zu verbessern, werden an einem Wochenende mit einem erfahrenen Skipper Hafen- und Sicherheitsmanöver geübt. Dazu gehören Boxenmanöver im Hafen, An- und Ablegen bei Seitenwind, Leinenarbeit, Man-über-Bord Manöver, Manöver unter Segeln, Ein- und Ausreffen, Ankermanöver unter Maschine oder Segeln.
SRC / LRC (Funkbetriebszeugnisse)
Der Besitz der neuen Funkbetriebszeugnisse „Beschränkt Gültiges Funkbetriebszeugnis“ (SRC) und „Allgemeines Funkbetriebszeugnis“ (LRC) ist für Schiffsführer dann erforderlich, wenn eine entsprechende GMDSS-fähige Funkanlage an Bord ist. Solange nur eine Sprechfunkanlage betrieben wird, kann mit einem Sprechfunkzeugnis weiterhin uneingeschränkt am Sprechfunk teilgenommen werden.
Wir führen diese Ausbildung in Kooperation mit einer Segelschule vergünstigt durch.
Weiter Infos könnt Ihr unseren Infoblättern entnehmen.
Fachkundenachweises (FKN) für Seenotsignalmittel (Pyroschein)
Die Prüfung umfasst den Umgang mit Seenotsignalmitteln und die zu beachtenden Rechtsvorschriften des Sprengstoffrechts.
Zulassungsvoraussetzungen sind die Vollendung des 16. Lebensjahres und der Besitz eines amtlichen Sportbootführerscheins oder eines sonstigen Befähigungsnachweises zum Führen von Wassersportfahrzeugen.
Wir führen diese Ausbildung in Kooperation mit einer Segelschule vergünstigt durch.
Weiter Infos könnt Ihr unseren Infoblättern entnehmen.